09. Juli 2020

Tipp des Monats für Unternehmen mit einem Umsatz von bis zu 2 Mio. Euro.: Schutz vor Forderungsausfällen

Unser AWF-Parner, die Creditreform Kassel  /Fulda Dr. Schlegel + Busold KG, hat ein neus Angebot vorgestellt, welches in diesem Fal tatsächlich Inlandsgeschäfte betrifft, aber vor dem Hintergrund der aktuellen Krise und deren zu erwartender Folgen als sehr interessant auch für die international täigen Unternehmen erscheint. Hier können Unternehmen mit einem Jahresumsatz von bis zu 2 Mio Euro sich vor den finanziellen Ausfällen, die durch Zahlungsunfähigkeit (nur Insolvenzen) Ihrer privaten und gewerblichen Auftraggeber im Inland entstehen können, schützen.

Die Jahreshöchstentschädigung beträgt 50.000 €, die maximale Versicherungssumme je Kunde 20.000 €. Bei einer Jahresprämie von 500 € zzgl. Versicherungssteuer von 19% = 595€ hat das Unternehmen eine Selbstbeteiligung 10%, min. 250 €.
Versicherungsschutz bei gewerblichen Auftraggebern stellt man mit einer online Kurzauskunft her. Bedingungen: Risikoklasse 1, 2, 3 oder 4 und Zahlweise besser gleich 32. Versicherungsschutz bei privaten Auftraggebern stellt man mit einer online ConsumerKompaktauskunft her. Bedingungen: Risikoklasse 1 oder 2. Ferner muß der Versicherungsnehmer überfällige Forderung spätestens 3 Monate nach Fälligkeit zum Creditreform-Inkasso einreichen.
Der Versicherungsfall ist eingetreten, wenn die Zahlungsunfähigkeit beim Debitor festgestellt wurde.
Dies Angebot kann im Rahmen einer Mitgliedschaft bei der Creditreform in Kooperation mit der R+V Versicherung genutzt werden..
Das Angebot betrifft in diesem Fal tatsächlic Inlandsgeschäfte, erscheint aber vor dem Hintergrund der aktuellen Krise und deren zu erwartender Folgen als sehr interessan auch für die intrnational täigen Unternehmen.
Weitere Informationn finden Sie - hier - .

Bezüglich weiterer Fragen und Wünsche steht Ihnen das Creditreform Team gerne zur Verfügung.