Monat für Monat neue ausgewählte Aktionen und Angebote unserer Partner, welche Unternehmen dabei unterstützen, ihre internatinalen Geschäfte schnell, sicher und kostengünstig durchzuführen!
 

Forfaitierung – Bilanzentlastung und Liquiditätsverbesserung zum Jahresende

Verbessern Sie Ihre Liquidität und optimieren Sie die Bilanzkennzahlen durch den regresslosen Verkauf Ihrer Forderungen im Auslandsgeschäft. Das kann in vielen Fällen ohne großen Aufwand mittels der Forfaitierung erfolgen. Das Jahresende bedeutet für viele Unternehmen: Zeit für die Erstellung des Abschlusses des Geschäftsjahres. Ärgerlich, wenn langlaufende Forderungen die Kennzahlen und damit das Rating beeinflussen.

Die Forfaitierung ist der Verkauf einer später fällig werdenden Forderung ohne Rückgriffshaftung auf den Verkäufer, in der Regel der Exporteur, im Falle der Nichtzahlung. Für die Dauer bis zur Fälligkeit berechnet der Forfaiteur (Käufer der Forderung) dem Verkäufer Zins- und Risikoprämie in Form eines Diskonts, den er vom Nominalbetrag der Forderung abzieht. Diese Kosten sind oftmals erheblich günstiger als die Finanzierung über eine übliche Kreditlinie.

Gerne prüfen wir mit unseren Partnern, ob und zu welchen Konditionen eine Forfaitierung darstellbar ist. Für eine unverbindliche Prüfung und Information benötigen wir nur wenige Angaben, die Sie uns per email oder Fax gerne zusenden können.

Checkliste für eine unverbindliche Vorab-Prüfung zur Forfaitierung:

Währung/Betrag:
Käufer:
staatlich/privatwirtschaftlich

Land:

Liefer-/Leistungsgegenstand:

Sicherheiten
- Akkreditv bestätigt/unbestätigt
- Wechel mit/ohne Bankaval
- Andere Sicherheiten

Fälligkeit/Fälligkeiten:

Sprechen Sie uns an. Sie erreichen uns unter Tel. 0561 430 2530 oder per e-mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Weitere Aktionen und Angebote:

Effizientes Riskmanagement - Das neue Produkt CRAS macht Länderrisiken weltweit messbar.

Ein neues Angebot der Creditreform Kassel / Fulda Schlegel & Busold KG.

CRAS steht für Country Risk Assessment Score. Länderrisiko wird hier als das Markt- oder Verlustrisiko definiert, dem ein Unternehmen in einem Land im Rahmen seiner Geschäftsbeziehungen (Export, Investition, Finanzierung) mit einem ausländischen Marktakteur ausgesetzt ist. Derzeit bietet CRAS eine globale Abdeckung von Länderrisiken für insgesamt 187 Länder. Die CRAS-Berichte erscheinen zwei Mal im Jahr, im Mai und November eines jeden Jahres. Vertrieben wird der CRAS derzeit über den Webshop auf www.countryrisk.de

Weiterlesen ...
×