kategorie coronaInformationen  des Außenwirtschaftsforums
und seiner Partner zur aktuellen Corona Krise
 
 
 
 

12. Mai 2020

Neue Informationsseite zum Import von Persönlicher Schutzausrüstung - Chinesische Schutzmasken auf dem Prüfstand

Seit Monaten läuft die Produktion von medizinischer und persönlicher Schutzausrüstung (Personal Protective Equipment; PPE) im Reich der Mitte auf Hochtouren. Ein Ende ist nicht in Sicht, die Nachfrage riesig – auch aus Deutschland. Doch Beschaffungssituation und Logistik sind komplex. Bei den deutschen Auslandshandelskammern, Konsulaten sowie der Botschaft häufen sich die Anfragen. Gerade Unternehmen ohne entsprechende Beschaffungserfahrung im internationalen Handel mit China, geschweige denn im Handel mit medizintechnischen Produkten, tun sich schwer. Experten empfehlen daher die Zusammenarbeit mit erfahrenen (Handels-)Firmen, um Betrugsfälle, mangelhafte Produkte und Missverständnisse zu vermeiden. (GTAI).

Zu einer entsprechenden Auskunftsseie der IHK Kassel/Marburg gelangen Sie - hier - ,

4. Mai 2020

Kostenfreies Webinar im Kontext der Corona-Pandemie:
Pleite und jetzt? Was Unternehmen wissen sollten – Alles zum veränderten Insolvenzrecht

Die durch den Coronavirus (SARS-COV-2) ausgelöste Krise betrifft unsere gesamte Volkswirtschaft – es droht eine Rezession und ein Anstieg der Insolvenzen. Um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie einzudämmen, hat der Gesetzgeber diverse Änderungen in der Insolvenzordnung beschlossen, die alle am Wirtschaftsverkehr teilnehmenden Unternehmen vor neue Herausforderungen stellen. Das kostenfreien Webinar  (Termine sind der 07. Mai von 14.00 bis 14.30 Uhr oder der 12. Mai von 10.00 bis 10.30 Uhr) informiert zu Fragen wie:

Was muss ich als Gläubiger beachten?
Welche Rechte habe ich als Schuldner?
Wie gehe ich mit den durch Corona ausgelösten veränderten Fragestellungen um?
Welche Risiken entstehen für mich als Unternehmen?
In einem kostenfreien Webinar bietet unser AWF- Partner, die MRH Trowe Insurance Brokers GmbH, Kassel, Tipps und Impulse zum Umgang mit der Krise und erörtert versicherungsrelevante Aspekte. Zusammengestellt wurden die wissenswerten Informationen von einem Expertenteam aus Fachspezialisten und Juristen.

Individuelle Fragen können Sie gerne im Vorfeld und während des Webinars an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gesandt werden.

Hier gelangen Sie direkt zum Webinar

Checkliste Cyberrisiken bei Homeoffice zun Corona-Zeiten

Derzeit werden durch Unternehmen in verstärktem Maß Arbeitsplätze auf Homeoffice umgestellt. Dies bedeutet allerdings eine erhebliche Erhöhung der Möglichkeit von Cyberattacken. Grundsätzlich ist bei der zunehmenden Anzahl von Cyberangriffen Schutz in Form einer modernen Cyberversicherung dringend anzuraten. Wer noch keine derartige Deckung für sein Unternehmen hat kann sich gerne bei unserem Ansprechpartner/Experten des AWF hierüber unverbindlich informieren.

Unternehmen die bereits über die entsprechende Deckung verfügen sollten dringend überprüfen, ob die derzeitige Verlagerung auf Home-Office Arbeitsplätze eine Anzeige an die Versicherungsgesellschaft erforderlich macht, um im Schadensfall den Versicherungsschutz nicht zu gefährden.
Diese Aufstellung wurde uns durch unseren AWF-Partner MRH Trowe Insurance Brokers GmbH zur Verfügung gestellt.
Situation: Ist eine Gefahrerhöhung zu melden?

Zur Checkliste gelangen Sie hier

17. April 2020

Bund übernimmt Garantien für Lieferantenkredite

Der nächste Rettungsschirm: Weil die Versicherer einen zu hohen Ausfall bei Lieferantenkrediten fürchten, springt nun der Bund ein. Im Gegenzug erhält er einen Großteil der Prämien für dieses Jahr.

Die Bundesregierung spannt in der Coronakrise einen weiteren milliardenschweren Schutzschirm, um den Warenverkehr und die Lieferketten abzusichern. Wie das Wirtschafts- und das Finanzministerium mitteilten, geht es um ein Volumen von 30 Milliarden Euro. Ziel sei es, die Risiken für Lieferantenkredite deutscher Unternehmen mitzutragen.
Der Bund übernimmt demnach für das Jahr 2020 eine Garantie für Entschädigungszahlungen der Kreditversicherer. Lieferantenkredite, auch Warenkredite genannt, schützen Lieferanten, falls ein Abnehmer seine Rechnung nicht bezahlen kann oder will. In der Coronakrise wird befürchtet, dass es vermehrt zu Insolvenzen kommt, insbesondere im Einzelhandel. Kreditversicherer müssten dann häufiger einspringen - und könnten an ihre Belastungsgrenzen stoßen.

Der 30-Milliarden-Euro-Schutzschirm sichere durch seine Hebelwirkung ein Geschäftsvolumen von rund 400 Milliarden Euro ab, teilten die Ministerien mit. Die Kreditversicherer beteiligten sich demnach substanziell. Sie zahlen im Gegenzug 65 Prozent ihrer Prämieneinnahmen des Jahres 2020 an den Bund, tragen zudem Verluste bis zu 500 Millionen Euro selbst und sichern die Ausfallrisiken ab, die die Garantien des Bundes überschreiten.

- Weitere Informationen finden Sie hier -

14. April 2020

Coronavirus und Cyberangriffe - Instrumentalisierung des Coronavirus durch Cyberkriminelle

Von unserem Partner Herfurt und Partner Rechtsanwaltges. mbH erhielten wir die folgende Infomation: Der erhöhte Informationsbedarf der Öffentlichkeit hinsichtlich des Coronavirus wird von Cyberkriminellen ausgenutzt. So verbuchte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) eine Zunahme von Hackerangriffen mit Bezug zur Corona-Pandemie auf Bürger und Unternehmen. Grundlage stellt häufig eine mit Schlagwörtern rund um das Virus versehene Domain dar, etwa „corona-virus-map.com“ oder „corona-map-data.com“. Die Hacker verfolgen dabei mittels verschiedener Modelle verschiedene Ziele:

Weiterlesen ...

9. April 2020

Coronavirus: Informationen für den Außenhandel - Sonderseite der HK Kassel-Marburg

Das neuartige Coronavirus wirkt sich negativ auf den Welthandel aus und trifft somit auch unsere Exportwirtschaft. In etlichen Ländern ist das Geschäftsleben massiv beeinträchtigt. Die IHK Kassel-Marburg hat hierzu neu eine Zusammenstellung von wichtigen Informationen veröffentlicht, insbesondere auch die Auswirkungen auf spezielle Länder.

Zu der Sonderseite gelangen Sie hier
  

8. April 2020

Wirtschaftliche Auswirkungen der Corona Pandemie - Die Die S-International Mitte / Kasseler Sparkasse informiert

Sehr wahrscheinlich spüren auch Sie, wie viele andere Unternehmen, die gravierenden Auswirkungen der Corona-Pandemie.
Wir als regionale Sparkasse mit Hausbankfunktion für ca. jede(n) zweite(n) Gewerbetreibende(n) und Unternehmer/in sind hier besonders gefordert.
Dieser Aufgabe stellen wir uns mit hohem Engagement. Denn wir wollen und werden auch in diesen schwierigen Zeiten ein starker Partner unserer Kunden sein. Daher werden wir alle notwendigen und machbaren Maßnahmen ergreifen, damit Sie gut durch die Krise kommen.

Weiterlesen ...

2. April 2020

Das Corona Virus und Auswirkungen auf zu erwartende Klagen gegen Geschäftsführer und Vorstände

Die Geschäftsführung haftet mit dem Privatvermögen schon dann persönlich, wenn dem Unternehmen ein bilanzieller Schaden entstanden ist, der auf eine Pflichtverletzung eines Geschäftsführers zurückzuführen ist. Wichtig: Einfache Fahrlässigkeit reicht bereits aus - umgangssprachlich also „bloße Unachtsamkeit“.
Natürlich ist kein Geschäftsführer oder Vorstand den Coronavirus per se verantwortlich zu machen, jedoch kann es ihm/ihr in seiner Organschaft passieren, dass ihm/ihr verletzte Pflichten bzw. Managementfehler angelastet werden, durch die das Unternehmen einen finanziellen Schaden davongetragen hat.

Weiterlesen ...

27. März 2020

Herfurth & Partner öffnet Corona helpdesk

Für Unternehmen at unser AWF-Partner Herfurth & Partner den  Corona helpdesk eingerichtet, eine hilfreiche Informationsplattform, über die wir Unternehmen zeitnah über die Entwicklung und die rechtlichen Rahmenbedingungen unterrichtet werden. Sie finden dort rechtliche und praktische Hinweise zu :
• Management    • Finanzen  • Finanzhilfen     • Insolvenz    • Organisation    • Personal      • Kurzarbeit     • Verträge      • International
Sie erreichen den helpdesk unter www.herfurth.de/corona

 

26. März 2020

FAQ zu steuerlichen Auswirkungen und Aspekten der Corona Krise

Finden Sie hier viele Antworten auf typische Fragen die derzeit im Kontext der Auswirkungen der Corona Krise an Steuerberater gestellt werden.
Die Informaton wurde von unserem AWF-Partner FACT Steuerberatungsgesellschaft zur Verfügung gestellt.
FAQ zu steuerlichen Auswirkungen

 

×
×
×