"In 120 Minuten um die Welt - eine außenwirtschaftliche Erlebnisreise" am 7. Dezember 2021

Die Anfragen häuften sich, ob der beliebte Nordhessische Außenwirtschaftstag in diesem Jahr wieder stattfindet. Leider war dies auch in 2021 noch nicht möglich. Aber wir hatten uns stattdessen etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Sie starteten mit dem Außenwirtschaftsforum zu einer einzigartigen Reise unter außenwirtschaftlichen Aspekten 'In 120 Minuten um die Welt'
mit den Stationen Russland - China - USA und Großbritannien.
Diese vier wichtigen Märkte wurden unter die Lupe genommen und unter außenwirtschaftlichen Aspekten betrachtet.
Wie ist die gegenwärtige Situation vor Ort?
Welche Entwicklungen sind für das Jahr 2022 zu erwarten?
Perspektiven, Chancen und Risiken - aus Moskau, Shanghai, New York und London!
Hierüber informierten aktuell dortige Repräsentanten. Zudem waren kompetente Reisebegleiter an Bord, welche unter unterschiedlichen Blickwinkeln Fragen behandelten, die allesamt von großer Bedeutung für unsere Unternehmen sind. Themen wie Lieferkettenproblematik, Geschäftsreisen aktuell, Global Working - veränderte Rahmenbedingungen bei internationalen Mitarbeitereinsätzen, steuerliche Aspekte u.v.m. wurden angesprochen.

Finden Sie hier eine Aufzeichnung der Veranstaltung

Wertvolle Informationen beim Außenwirtschafts-Online-Praxisforum
„Insolvenz des Geschäftspartners - Was kann/muss getan werden“

Da situationsbedingt die AWF-Praxisforen weiterhin nicht als Präsenzveranstaltung möglich sind, lud das Aussenwirtschaftsforum aufgrund der aktuellen Bedeutung zu einem digitalen Praxisforum ein. Denn die Unternehmen stehen in Bezug auf Insolvenzen grundsätzlich ‚inmitten des Geschehens'. Auf der einen Seite der Abnehmer, an welchen geliefert wird, auf der anderen Seite ein möglicher Lieferant oder Subunternehmer.Gleich von welcher Seite die Insolvenz droht, hat man ein gravierendes Problem. Gerät der Abnehmer in Zahlungsprobleme, so muss man dennoch die eigenen Verpflichtungen begleichen, obwohl von Abnehmerseite kein Geld mehr zu erwarten ist.
Gerät aber der eigene Lieferant in finanzielle Schieflage und kann seine vertraglichen Verpflichtungen nicht mehr erfüllen, sind ungeachtet dessen die vertraglich vereinbarten Lieferungen an die Kunden zu erfüllen. Nach einer aktuellen Umfrage (3.2001) sorgt sich derzeit jedes 5. Unternehmen in Folge der Corona Pandemie um seine Existenz.
Wie sich Unternehmen in solchen Konstellationen wirksam absichern können, welche strukturellen Vorbereitungen zu treffen sind um nicht selbst bei der Insolvenz des Geschäftspartners in ernsthafte Probleme zu geraten, darüber informierte die Veranstaltung am 26. Mai.

Hier zu weiteren Informationen

Tolle Resonanz bei Unternehmer Treffen Online am 17. März 2021: Der Brexit ist da!

Da situationsbedingt die Außenwirtschafts-Praxisforen weiterhin nicht als Präsenzveranstaltung möglich waren, lud das Außenwirtschaftsforum zu einem AWF-Online-Praxisforum am 17. März 2021 ein.

Denn die Bedeutung der Thematik ist für die Unternehmen enorm. Zwar haben sich die EU und Großbritannien auf ein Handelsabkommen geeinigt, die Ungewissheit über die Auswirkungen des Brexit für die deutsche Wirtschaft sorgt dennoch für große Unsicherheit bei unseren Unternehmen. Insbesondere auch bezüglich umsatz-/steuerlicher Auswirkungen und im Kontext von Mitarbeiterentsendungen sind viele Fragen offen. Hierzu informiertn Fachexperten aktuell und praxisorientiert und beantworteten Fragen der Unternehmensvertreter /innen.

Weiterlesen ...

25. Juni 2019
Außenwirtschafts Praxisforum in Kassel zu den Themen Datenschutz bei Auslandsgeschäften & typische Betrugsfälle bei internationalen Geschäften.

Regelmäßig lädt das Außenwirtschaftsforum interessierte Unternehmensvertreter/innen zu kostenfreien Informationsveranstaltungen ein, den AWF-Praxisforen. Am 25. Juni traf man sich erneut in den Räumlichkeiten der BFZ Kassel GmbH und informierte dieses Mal zu zwei wichtigen Themenbereichen. zu den Themen: 'Datenschutz bei Auslandsgeschäften' sowie 'Typische Betrugsfälle bei internationalen Geschäften'.

Weiterlesen ...

Nordhessische Außenwirtschaftswoche vom 2. bis 6. November 2020:
Erfolgreich Krisen bewältigen -
Chancen nutzen und Risiken vermeiden

Sehr gerne hätten wir das Highlight des Jahres, den Nordhessischen Außenwirtschaftstag 2020, am 4. November in gewohntem Format durchgeführt. Dies war, bedingt durch die anhaltenden Einschränkungen durch die Corona-Pandemie, leider nicht möglich.
Aber wir wollten nicht einfach verschieben oder gar ausfallen lassen, sondern wir beschritten in diesem Jahr neue Wege.
Um auch 2020 mit Informationen und Beratungen zu unterschiedlichsten Aspekten erfolgreicher internationaler Geschäfte versorgen zu können, wurde in diesem Jahr aus dem Außenwirtschaftstag die Außenwirtschaftswoche 2020 vom Montag, 2. November bis zum Freitag, 6. November.

Eine Woche lang standen unsere Außenwirtschaftsexperten für telefonische oder auch persönliche - kostenfreie - Informations- und Beratungsgespräche  zu zahlreichen Themenbereichen bereit. Zudem boten Online-Vorträge und Webinare Informationen und Handlungsempfehlungen zu den aktuellen Themen, insbesondere auch im Kontext der gegenwärtigen Krise.
So konnten Sie unsere Experten fragen, was Sie schon immer einmal beantwortet bekommen wollten bei den persönlichen oder telefonischen Gesprächsterminen.

       Und wie von den Außenwirtschaftstagen gewohnt alles unter dem Motto: Kompakt - Kompetent & Kostenfrei.
                                     Dies war möglich aufgrund der Unterstützung durch unsere Partner.

 

×
×
×